Im Treffpunkt Chérisy fand die Jahreshauptversammlung des AWO Ortsvereins statt. Auf dem Programm standen ein Rückblick in das Kalenderjahr 2018, Ehrungen von Mitgliedern und Neuwahlen des Vorstands. Neuer Vorsitzender ist Bernhard Schneider, der Jens Bodamer nach 9-jähriger Amtsbesetzung ablöst.

Das Kalenderjahr 2018 war für die Arbeiterwohlfahrt in Konstanz wieder mit vielen Neuerungen aber auch  mit Kontinuität verbunden, berichtete der noch amtierende Vorsitzende Jens Bodamer. Regelmäßige  Veranstaltungen waren der Donnerstagstreff, die Antragshilfe, die Generationenküche und der Singkreis. Besonders zu erwähnen ist die Sütterlin-Schreibstube, in der Ehrenamtliche unzählige handgeschriebene Dokumente transkribieren. Erstmals fand das Chérisy-Picknick statt. Auf dem Quartiersplatz wurden Musik, Poetry-Slam und Tänze angeboten. Zusammen mit der Aktion Mensch und weiteren Spendern unterstützte der AWO Ortsverein die Wanderausstellung des AWO Frauen- und Kinderschutzbundes Konstanz „Wenn ich groß bin, schlag ich zurück“, die im Bürgersaal gezeigt wurde.

Bei den Neuwahlen im Rahmen der Hauptversammlung gab Jens Bodamer sein Amt als Vorsitzender des Ortsvereins an Bernhard Schneider ab und wurde von Geschäftsführer Reinhard Zedler für sein Engagement geehrt. Bodamer ist seit 2002 Mitglied der AWO und übernahm mit Enthusiasmus und Engagement erst das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbands. Seit 2010 war er Vorsitzender des Ortsvereins und bereicherte den Treffpunkt mit neuen Konzepten, der Modernisierung der AWO-Räume und der Unterstützung der Sütterlin-Schreibstube.

Neu in den Vorstand gewählt wurden auch Johannes Ketterer als stellvertretender Vorsitzender und Jürgen Ruff als Beisitzer. Nicht mehr kandidiert haben Roland Schöner, der lange Jahre in verschiedenen Funktionen aktiv für die AWO tätig war. Der Ortsverein Konstanz dankte ihm für die Initiative zu vielen Projekten, die der Weiterentwicklung des Ortsverein dienten, unter anderem hat er wesentlich zum Aufbau der Treffpunkts Friedrichstr.21 mit dem Kindergarten beigetragen. Auch Hilde Schmidt ist nicht mehr im Vorstand. Sie hat über viele Jahre engagiert und freundlich den Kaffeetreff organisiert und wird diese Aufgabe weiterhin übernehmen.

Auf dem Titelbild zu sehen sind von links nach rechts: Jürgen Ruff, Jens Bodamer, Daniel Reimer, Reinhard Zedler, Bernhard Schneider, Sandra Leichsenring, Christine Hähl, Johann Ketterer

Antrag für den Klara-Leonhard-Platz

Auf der Versammlung wurde auch in die Zukunft geblickt: Die AWO hat bereits einen Antrag an die Stadt Konstanz gestellt, dem Quartiersplatz im Chérisy-Areal den Namen „Klara-Leonhard-Platz“ zu geben. Dies soll zu Ehren der Gründerin des Ortsvereins Klara Leonhard geschehen. Sie trat mit der Gründung 1946 vor allem für die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, Wohnraum für Flüchtlinge und für den sozialen Wohnungsbau ein und ist somit eine herausragende Konstanzer Persönlichkeit als Beispiel für Courage, Engagement und Einsatzbereitschaft.

 


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /var/www/web1284/html/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:47 Stack trace: #0 /var/www/web1284/html/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(650): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/var/www/web128...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /var/www/web1284/html/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 47